Referenten

Mitglied des Ausschusses Internationales: Dr. Nicolai Behr
Dr. Nicolai Behr ist seit 2011 Rechtsanwalt bei Baker McKenzie in München und spezialisiert auf interne Untersuchungen, die Entwicklung, Implementierung und Verbesserung von Compliance Management Systemen und wirtschaftsstrafrechtliche Beratung von Unternehmen. Er entwickelt automatisierte Lösungen für Risikoanalysen und die Überwachung von Compliance Management Systemen.
Mitglied des Arbeitskreises Kartellrecht: Dr. Sascha Dethof
Dr. Sascha Dethof ist Partner von Fieldfisher in der Praxisgruppe Kartellrecht & Compliance. Er berät nationale und internationale Unternehmen zu allen Fragen des deutschen und europäischen Kartellrechts. Zuvor war er Rechtsanwalt in der Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer. Aus den Büros Düsseldorf und Peking hat er national und international operierende Unternehmen beraten. Davor war Dr. Dethof für die Sozietät Morgan Lewis in Washington DC im Bereich Antitrust tätig. Dr. Dethof hat an der Universität Göttingen zum Thema B2B Marktplätze und Kartellrecht promoviert und trägt regelmäßig zu kartellrechtlichen Themen vor. Er kommentiert im Stancke / Weidenbach / Lahme, Kartellrechtliche Schadensersatzklagen. Die Wirtschaftswoche führt Dr. Dethof als Top Anwalt im Bereich Compliance. Weitere Auszeichnungen: who is who „future leader“, Best Lawyers / Handelsblatt Bereich Kartellrecht.
Vorsitzender des Arbeitskreises Strafrecht: Prof. Dr. Alfred Dierlamm
Alfred Dierlamm studierte an den Universitäten Bonn und Trier Rechtswissenschaften. Nach dem Studium war er in der Zeit von 1991 bis 1993 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl des Trierer Strafrechtslehrers Prof. Dr. Krey tätig. Im Jahre 1993 legte er seine Promotion im Bereich des Strafrechts ab. Dierlamm begann seine Anwaltstätigkeit im Jahre 1994 und ist heute Namenspartner einer im Wirtschaftsstrafrecht führenden Anwaltssozietät, die nationale und internationale Unternehmen sowie deren Führungskräfte berät. Dierlamm ist seit 2006 Mitglied des Strafrechtsausschusses der Bundesrechtsanwaltskammer. Seit 2011 führt er an der Universität Trier eine Professur für Wirtschafts- und Steuerstrafrecht.
Vorsitzender des Arbeitskreises Compliance als Führungsaufgabe: Axel Esser
Axel Esser, Rechtsanwalt, ist seit 2007 Corporate Compliance Officer der Diehl Stiftung & Co. KG. Zuvor war u.a. mehrere Jahre als Geschäftsführer im außereuropäischen Ausland tätig. Seine Auslanderfahrungen und operativen Tätigkeiten waren unerlässlich bei der Definition und Implementierung eines wirksamen konzernweiten Compliance Systems.
Vorsitzende des Ausschusses Mittelstand: Kerstin Euhus
Kerstin Euhus ist seit 2011 Compliance Beauftragte und Leiterin des Stabsbereiches Compliance Management der Berliner Wasserbetriebe. Zuvor war sie von 2006 bis 2011 Leiterin des Stabsbereiches Managementsystembeauftragte der Berliner Wasserbetriebe. Die studierte Diplom-Ingenieurin verfügt über 30 Jahre strategische Management– und Führungserfahrung in der mittelständischen Energie– und Versorgungsindustrie. Kerstin Euhus ist Mitglied des DICO-Vorstandes.
Vorsitzender des Arbeitskreises Healthcare: Dr. Daniel Geiger
Daniel Geiger ist Rechtsanwalt und Gründungspartner der ausschließlich auf das Medizin- und Gesundheitsrecht spezialisierten Kanzlei Geiger + Partner Rechtsanwälte mit Standorten in München und Berlin. Er begann seine berufliche Laufbahn 2006 als Rechtsanwalt im medizin- und gesundheitsrechtlichen Referat einer internationalen Sozietät am Standort Hamburg, von wo aus er im Jahre 2007 in die Rechtsabteilung eines forschenden Pharmaunternehmens wechselte. Dort war Herr Dr. Geiger zuletzt als Senior Legal Counsel, Head of Governance Risk & Compliance und Compliance Officer tätig. Von 2009 – 2011 war er Mitglied des Vorstandes des Freiwillige Selbstkontrolle der Arzneimittelindustrie (FSA) e. V. Seit 2012 ist er Mitglied im „Fachbeirat Healthcare Compliance“ des Arzneimittel und Kooperation im Gesundheitswesen (AKG) e. V. und seit 2014 Mitglied der Arbeitsgruppe Antikorruption des Bundesverbandes der Pharmazeutischen Industrie (BPI). Herr Geiger ist Dozent für Arztstrafrecht im Masterstudiengang Medizinrecht (LL.M.) an der Dresden International University (DIU), Dozent für Healthcare-Compliance im Masterstudiengang „Pharmarecht“ (LL.M.) an der Philipps Universität Marburg sowie an der School of Governance Risk & Compliance der Steinbeis-Hochschule Berlin. Herr Geiger ist Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen im Bereich des Medizinstrafrechts, der Healthcare-Compliance und des Pharmarechts.
Vorsitzender der Arbeitskreise CyberRisks und Digitale Transformation: Alexander Geschonneck
Alexander Geschonneck leitet als Partner den Bereich Compliance & Forensic bei KPMG, welcher neben den Forensic Investigations auch die Beratungs- und Prüfungstätigkeiten zu Corporate Compliance, Integrity und Business Ethics gebündelt. Sein Tätigkeitsschwerpunkt ist die Durchführung forensischer Sonderuntersuchungen bei Verdacht auf wirtschaftskriminelle Handlungen die Sicherstellung und Analyse von digitalen Beweismitteln im Rahmen der Korruptions- und Betrugsbekämpfung, sowie die Aufdeckung und Aufklärung von IT-Sicherheits- und Cybercrimevorfällen. Als anerkannter Experte verfasste er neben zahlreichen Artikeln auch das deutsche Standardwerk zur Computer-Forensik und zum richtigen Vorgehen bei der Ermittlung von Computerstraftaten. Alexander Geschonneck verantwortet die regelmäßig erscheinenden repräsentativen KPMG-Studien zur Wirtschaftskriminalität und zu e-Crime.
Vorsitzender des Arbeitskreises Digitale Transformation: Frank Glückert
Frank Glückert ist Rechtsanwalt und Compliance Spezialist für die Region Europa bei der Schaeffler Technologies AG & Co. KG. Herr Glückert studierte Rechtswissenschaften in Hannover. Er arbeitete als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Göttingen sowie mehrere Jahre als Rechtsanwalt in Hannover mit den Schwerpunkten Strafrecht und Compliance, bevor er 2014 zur Talanx AG wechselte und dort u.a. für das Thema IT-Compliance verantwortlich war. Im April 2017 zog es Herrn Glückert zu Schaeffler.
Vorsitzender des Arbeitskreises Compliance als Führungsaufgabe: Georg Gößwein, LL.M.
Georg Gößwein ist Rechtsanwalt, Mediator (hochschulzertifiziert) und systemischer Organisationsentwickler. In seinen beruflichen Stationen hat er als Chefsyndikus und Chief Compliance Officer von mittelständisch geprägten Unternehmen (Zimmer AG und KHS AG) und als General Counsel eines M-Dax Konzerns (Tognum AG, später Rolls-Royce Powersystems AG) u.a. globale, Ressourcen schonende und wirksame Compliance Management Systeme maßgeschneidert und implementiert. Georg Gößwein begleitet und berät Unternehmen, Gremien und CXOs strategisch und operativ u.a. bei der systemischen Entwicklung ihrer Organisation im Hinblick auf ein wirksames Compliance Management System. Compliance als Führungsaufgabe und Performance stehen dabei im Fokus seiner Arbeit. Georg Gößwein ist Mitglied des DICO-Verwaltungsrates.
Vorsitzender des Arbeitskreises Kartellrecht: Dr. Josef Hainz
Dr. Josef Hainz ist Counsel im Berliner Büro von Dentons Europe LLP und berät Mandanten im deutschen und europäischen Kartellrecht. Er verfügt über umfangreiche Expertise in Fusionskontroll-, Kartell- und Marktmachtmissbrauchsverfahren mit einem Fokus auf Unternehmen aus dem Energie-, Telekommunikations- und Gesundheitssektor sowie der Finanz- und Automobilindustrie. Er ist Lehrbeauftragter für deutsches und europäisches Kartellrecht an der Universität Potsdam sowie der EBS Law School in Wiesbaden und ist stellvertretender Leiter des Arbeitskreises Kartellrecht im Deutschen Institut für Compliance (DICO).
Keynote Speaker: Prof. Dr. Dr. h. c. Michael Kubiciel
Professor Dr. Dr. h.c. Michael Kubiciel lehrt seit 2017 Deutsches, Europäisches und Internationales Strafrecht, Strafprozessrecht, Medizin- und Wirtschaftsstrafrecht an der Universität Augsburg. Zuvor leitete er vier Jahre das Institut für Strafrecht und Strafprozessrecht an der Universität zu Köln und gründete dort eine Forschungsgruppe zum Verbandssanktionenrecht. Seine Hauptforschungsgebiete sind das Wirtschafts- und Medizinstrafrecht in ihren internationalen und verfassungsrechtlichen Bezügen.
Vorsitzende des Arbeitskreises HR: Dr. Katrin Haußmann
Dr. Katrin Haußmann ist Fachanwältin für Arbeitsrecht und Partner der Sozietät Gleiss Lutz. Zu Ihren Tätigkeitsschwerpunkten gehört neben der Beratung und Vertretung von Unternehmen im Betriebsverfassung- und Tarifvertragsrecht auch die Mitarbeit an Compliance-Projekten.
Mitglied des Arbeitskreises Exportkontrolle: Christan Ledig
Christian Ledig ist seit 1997 bei der SMS group GmbH tätig. Zuerst war er im Bereich Konzernrechnungswesen mitverantwortlich für die Erstellung des Konzernabschlusses. Danach wechselte er in die Abteilung Beteiligungscontrolling und Analysen, wo neben der Betreuung von Tochtergesellschaften auch die Durchführung von Unternehmensbewertungen zu seinen Aufgaben gehörten. Seit 2016 ist er als Compliance Manager u.a. für den Schwerpunkt Exportkontrolle verantwortlich.
Mitglied des Arbeitskreises Kartellrecht: Dr. Ariane Loof
Dr. Ariane Loof ist Sozia im Berliner Büro von Dentons und gehört dort der Praxisgruppe Gesellschaftsrecht an. Ariane Loof berät internationale und nationale Unternehmen im Datenschutzrecht, zur Compliance und den damit verbundenen Fragen im kollektiven und individuellen Arbeitsrecht. Ihr Schwerpunkt liegt im Bereich der neuen Medien und digitalen Lösungen. Sie berät Mandanten im Maschinen- und Anlagenbau, in der Automotive Branche, im Finanzsektor, in der Pharmaindustrie und im Digital Health Bereich. Im Datenschutzrecht berät Ariane Loof die Unternehmen derzeit auch bei der Umsetzung der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO). Im Finanzsektor berät sie zusätzlich zu den datenschutzrechtlichen Fragen bei der Umsetzung der MiFID II.
Vorsitzender des Ausschusses Standards & Methoden: Dr. Thomas Lösler
Dr. Thomas Lösler ist Rechtsanwalt und als Head of Group Compliance für die Allianz SE in München tätig. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Würzburg und Aberystwyth/Wales sowie einer Tätigkeit als wissenschaftlicher Assistent an der Universität Würzburg, begann Herr Dr. Lösler seine Laufbahn im Bereich Compliance der Deutschen Bank im Jahre 2003. Er bekleidete bei der Deutschen Bank unter anderen die Positionen des Chief Compliance Officer Corporate Center sowie des Deputy Head of Global Markets Compliance Germany. Von 2007 bis 2009 war Herr Dr. Lösler als Global Compliance Advisor für die Deutsche Bank von New York aus tätig. Im Frühjahr 2009 wechselte Herr Dr. Lösler zur Allianz SE, wo er die Funktion des Head of Group Compliance / Chief Compliance Officer übernahm. Herr Dr. Lösler ist Mitglied des DICO-Verwaltungsrates.
Vorsitzender des Arbeitskreises Geschäftspartner-Compliance: Dr. Rainer Markfort
Dr. Rainer Markfort ist Partner der globalen Wirtschaftskanzlei Dentons im Büro Berlin. Sein Schwerpunkt liegt in der Beratung von Unternehmen in Krisensituationen. Er unterstützt bei internen Ermittlungen und bei der Entwicklung von Compliance Systemen. Zudem berät er seit vielen Jahren in der Sanierung und Restrukturierung von Unternehmen. Dr. Markfort studierte in Münster und Paris und war Referendar in Berlin. Dort begann er 1992 als Rechtsanwalt bei White & Case, wechselte 2006 zu Mayer Brown, bevor er sich 2015 Dentons anschloss. Herr Dr. Markfort ist stellvertretender Sprecher des DICO-Vorstandes.
Mitglied des Arbeitskreises Exportkontrolle: Christian Meyer
Christian Meyer ist seit 2008 im Bereich Zoll bei der Benteler Steel/Tube GmbH tätig und hat 2014 zusätzlich die Leitung der Exportkontrolle übernommen. Seit 2017 ist er in seiner Funktion als Compliance Officer weltweit für den Compliance-Schwerpunkt Exportkontrolle in der BENTELER Gruppe verantwortlich.
Mitglied des Arbeitskreises Datenschutz: Dr. Birte Mössner
Dr. Birte Mössner ist seit April 2017 Leiterin Data Risk Management innerhalb des Bereichs Group Compliance der Daimler AG. Sie ist zuständig für den Aufbau eines Data Compliance Management Systems und für die Erstellung eines Legal Guidance Frameworks zur rechtskonformen Durchführung von Big Data Analytics. Zuvor war Frau Dr. Mössner von 2001 bis 2017 für die EnBW Energie Baden-Württemberg AG tätig und hat verschiedene Leitungsfunktionen für Konzerngremien, Aktionärsbeziehungen, Recht, Einkauf, Immobilien und IT wahrgenommen. Von 2009 bis 2014 war sie Leiterin Corporate Compliance und Datenschutz und hat das Compliance-Management-System mit den Teilbereichen Korruption, Kartellrecht, Richtlinien-Management, Datenschutz, Sanktionslisten und Geldwäsche für den EnBW-Konzern aufgebaut. In den Jahren 2013 und 2014 war Frau Dr. Mössner Mitglied im DICO-Vorstand und hat den DICO-Ausschuss Qualifizierung & Trainings geleitet.
Vorsitzende des Arbeitskreises Compliance-Risikoanalyse: Claudia Pichlmeier
Claudia Pichlmeier ist als Managerin Compliance Awareness & Prevention für die Bilfinger SE, Corporate Legal & Compliance – Group Compliance, in Mannheim tätig und arbeitet darüber hinaus freiberuflich als Coach. Sie ist Wirtschaftsjuristin und Organisationsentwicklerin und blickt auf einige Jahre Berufserfahrung in verschiedenen Branchen und Fachbereichen zurück. So war sie u. a. für einen Automobilkonzern im Bereich Compliance-Risikoanalyse und -strategie tätig.
Vorsitzender des Arbeitskreises HR: Dr. Lasse Pütz
Dr. Lasse Pütz ist Referatsleiter Wirtschaftsrecht in der Hans-Böckler-Stiftung. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten gehören neben dem Unternehmensrecht und der Unternehmensmitbestimmung auch das Thema Compliance.
Vorsitzender des Arbeitskreises CyberRisks: Gerson Raiser
Gerson Raiser ist Senior Associate im Frankfurter Büro von Clifford Chance in der Praxisgruppe White Collar, Regulatory & Compliance. Nach dem Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Passau absolvierte er von 2011 bis 2013 sein Referendariat am Oberlandesgericht Nürnberg. Gerson Raiser berät nationale und internationale Unternehmen zu Fragen des Wirtschaftsstrafrechts und der Compliance. Sein Tätigkeitsbereich umfasst insbesondere die Durchführung interner Untersuchungen, die Beratung und Vertretung von Unternehmen im Rahmen von Ermittlungsverfahren und die präventive Beratung von Unternehmen bei Compliance-Maßnahmen zur Vermeidung von Sanktionsrisiken. Einen besonderen Schwerpunkt legt er auf die Auseinandersetzung mit rechtlichen Herausforderungen und Risiken für Unternehmen im Bereich der Cyber-Sicherheit.
Vorsitzender des Arbeitskreises Kartellrecht: Dr. Thilo Reimers
Dr. Thilo Reimers ist Leiter Kartellrecht – Compliance und Schadensprävention bei der Deutsche Bahn AG. Zu seinen Aufgaben gehört vor allem die konzern- und weltweite Ausgestaltung und Implementierung des kartellrechtlichen Compliance-Programms. Er ist seit 2010 im DB-Konzern tätig, zunächst als Senior Counsel Kartellrecht. Vor seiner Tätigkeit bei der Deutsche Bahn AG war er von 2007 bis 2010 als Referent im Bundeskartellamt beschäftigt. Er ist zudem Leiter des Arbeitskreises Kartellrecht im Deutschen Institut für Compliance (DICO).
Mitglied des Arbeitskreises Geschäftspartner-Compliance: Ina Rothe, LL.M (Com.)
Als Wirtschaftsjuristin, zertifizierte Betrugsermittlerin und Erziehungswissenschafterin mit mittlerweile 14-jähriger Berufserfahrung im Forensic- und Compliance-Bereich sind Ina Rothes heutige Tätigkeitsschwerpunkte bei der von ihr Mitte 2016 mitgegründeten Two Towers die Prävention von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung sowie, damit einhergehend, die sog. Geschäftspartner-Compliance und diesbezügliche Schulungen und Coachings. Zuvor war Ina Rothe Prokuristin bei namhaften Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, leitete dort zahlreiche forensische Sonderermittlungen und entwickelte und prüfte Compliance Management-Systeme, vor allem solche, die von Geschäftspartnern ausgehende Risiken minimieren. Im Deutschen Institut für Compliance (DICO) ist sie seit 2014 aktives Mitglied im Arbeitskreis Geschäftspartner-Compliance und u. a. Mitautorin der Leitfaden zur Geschäftspartnerüberprüfung sowie zur Durchführung von Sanktionslisten-Screenings.
Vorsitzender des Ausschusses Qualifizierung & Trainings: Daniel Sandmann
Daniel Sandmann ist Rechtsanwalt und als Head of Customer Protection, Regulatory Compliance & Integrity Culture für die Allianz SE in München tätig.
Daniel Sandmann trat der Allianz SE im Juni 2010 als Senior Counsel bei, verantwortlich für Compliance Policy, Communications & Regulatory Affairs. Seine Rolle umfasst Compliance-Schulungen, Kultur und Kommunikation, die strategische Entwicklung der Compliance-Funktion und alle Aspekte der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften, einschließlich der Führung des Sales Compliance Programms, Solvency II Implementierung für Compliance und alle anderen Aspekte der aufsichtsrechtlichen und Wertpapierregulierung für Compliance.
Vorsitzender des Arbeitskreises Compliance-Risikoanalyse: Jan Schreiner
Jan Schreiner ist seit Anfang 2013 für die MAN SE in München tätig und dort im Corporate Compliance Office für die Abteilung Compliance Projects verantwortlich. Als Wirtschaftsingenieur liegt sein Hauptaugenmerk darauf, eine Brücke zu bauen zwischen den oft stark juristisch geprägten Compliance-Themen und den konkreten Herausforderungen im operativen geschäftlichen Betrieb. Zuvor war Herr Schreiner mehr als 12 Jahre lang bei Ernst & Young tätig, wo er zahlreiche beratende und prüfende Mandate im Themenfeld Governance, Risk & Compliance leitete. Während dieser Zeit war er zwei Mal auf Entsendung im Ausland, zuerst in Los Angeles und in den Jahren 2011-12 in Singapur, wo er die Revisionsfunktion eines großen US-Konzerns in der Region Asien-Pazifik betreute.
Vorsitzender des Arbeitskreises Aufsichtsrat & Compliance: Prof. Dr. Stefan Siepelt
Prof. Dr. Stefan Siepelt ist Gründungspartner der auf Wirtschaftsrecht spezialisierten Kanzlei LLR in Köln. Er berät seit über zwanzig Jahren im Bereich des Gesellschaftsrechts sowie des Kapitalmarktrechts Unternehmer und Unternehmen im Mittelstand bis in den Bereich des DAX. Seit 2007 ist er an der Rheinischen Fachhochschule Köln tätig, zunächst als Lehrbeauftragter und seit 2013 als Honorarprofessor sowie Direktor des Instituts für Compliance und Corporate Governance, ICC. Er ist seit Anbeginn Mitglied des Arbeitskreises „ Integrity & Governance“ im DICO und hat die Leitung des aus diesem entwickelten Arbeitskreis „Aufsichtsrat und Compliance“ übernommen. Seit 2011 ist er auch geschäftsführender Vorstand des Arbeitskreises deutscher Aufsichtsrat, AdAR e.V., dem er auch als Gründungsmitglied angehört. Daneben ist er Autor und Herausgeber verschiedener Veröffentlichungen, u.a. zum Aktienrecht, insbesondere zu Fragen des Aufsichtsrats und zu Themen der Unternehmensgovernance sowie Compliance. Stefan Siepelt ist verheiratet und lebt mit seiner Frau sowie zwei Kindern in Köln.
Vorsitzende des Arbeitskreises Healthcare: Nina Stoeckel, LL.M.
Nina Stoeckel leitet das globale Compliance Programm bei der Merck KGaA in Darmstadt. Neben den Geschäftsbereichen der verschreibungspflichtigen Arzneimittel und Consumer Health sind die Sparten Life Science und Performance Materials in das Konzerncomplicanceprogramm einbezogen. Zuvor war sie bei Boehringer Ingelheim als Ethics und Compliance Officer für die deutschen Gesellschaften zuständig und in Corporate Strategy & Development im Bereich des Portfoliomanagements tätig. Derzeitiger Schwerpunkt ist die weitere Ausgestaltung und Fortentwicklung der Healthcare Compliance Vorgaben sowie die Umsetzung der EfPIA Transparenzvorgaben für alle europäischen Merck Gesellschaften.
Keynote Speaker: Gabe Shawn Varges, M.A., Juris Doctor
Mr. Varges is Director of Compliance Studies and Lecturer at the University of St. Gallen Executive School in Switzerland. He is also Senior Partner at the international consulting firm HCM at their offices in Zurich and Geneva, working with boards of directors, CEOs, and heads of risk and compliance functions on the more strategic and challenging aspects of corporate governance, compliance, and incentives. Previously, Mr. Varges served as Head of Governance of the Swiss financial services regulator and as Group Chief Compliance Officer of the financial services and insurance multinational, the Zurich Insurance Group. A Juris Doctor graduate of Harvard, Mr. Varges is a regular speaker and moderator at international events. His latest publications include “Governing Remuneration”, “Compensation and Conduct Risk”, and chapters in the book “Corporate Compliance Practice Guide: The Next Generation.”
Leiterin der Arbeitsgruppe Geldwäsche: Anna Vögele
Anna Vögele ist seit 2013 in der zentralen Compliance-Organisation der MAN Gruppe tätig.
Als Syndikusanwältin ist sie Teil eines Teams, welches für die weltweite Durchführung und Organisation des Geschäftspartner-Screenings innerhalb der MAN Gruppe verantwortlich ist. Seit 2016 ist sie außerdem für die unternehmensweite Geldwäscheprävention und die Bewertung von M&A-Transaktionen aus Compliance Sicht zuständig. Im Bereich der Geldwäscheprävention übernimmt sie insbesondere die Bewertung von Verdachtsfällen und den Kontakt mit Behörden.
Vorsitzender des Ausschusses Integrity & Governance: Katharina Weghmann
Katharina Weghmann ist Executive Director bei EY Fraud Investigation & Dispute Services. Als ausgewiesene Fachfrau für die Bereiche Whistleblowing, Wirtschaftsethik und systemisches Lernen verantwortet Katharina Weghmann bei EY schwerpunktmäßig den Leistungsbereich Integritätsmanagement. Sie promovierte im Bereich Organisationslernen und Erwachsenenbildung an der Columbia University in New York und forschte dort mehrere Jahre zu dem Thema Whistleblowing im Finanzsektor. Zudem ist Katharina Weghmann seit Jahren als Dozentin für Verantwortung und Führung an Universitäten in den USA und Deutschland tätig.
Mitglied des Arbeitskreises Datenschutz: Dr. Christoph Werkmeister
Christoph Werkmeister leitet die globale Datenschutzgruppe von Freshfields Bruckhaus Deringer. Er berät zu regulatorischen und vertragsrechtlichen Herausforderungen bei technologiegetriebenen Projekten im nationalen sowie internationalen Kontext. Dazu gehören auch die Vertretung von Unternehmen in behördlichen und gerichtlichen Verfahren sowie Compliance-Untersuchungen.
Mitglied des Arbeitskreises Kartellrecht: Julia Wiemer, LL.M.
Julia Wiemer berät zum deutschen und EU-Kartellrecht sowie zu energierechtlichen Fragestellungen. Im Kartellrecht vertritt sie Unternehmen und Verbände in Verfahren des Bundeskartellamts und der Europäischen Kommission. Julia Wiemer berät und vertritt zudem Unternehmen in Gerichtsverfahren sowie in Fusionskontrollverfahren bei Unternehmenszusammenschlüssen. Einen Schwerpunkt ihrer Tätigkeit bildet die laufende Beratung von Unternehmen und Verbänden zu kartellrechtlichen Fragen, die sich im täglichen Geschäft stellen. In diesem Rahmen berät Julia Wiemer u.a. zu Fragen der Gestaltung von Vertriebssystemen und Verträgen und führt Schulungen sowie Compliance-Audits durch. Sie ist seit 2016 Mitglied im Arbeitskreis Kartellrecht des DICO.
     
Mitglied des Arbeitskreises Kartellrecht: Susanne Zuehlke
Susanne Zuehlke ist Partnerin in der weltweiten Kartellrechtspraxis von Willkie Farr & Gallagher LLP.
Sie ist seit knapp 20 Jahren als Rechtsanwältin in Brüssel und Deutschland tätig und berät Unternehmen zu allen Fragen der weltweiten Fusionskontrolle, Kartellverteidigung und der allgemeinen Kartellrechts-Compliance. Dabei hat sie ausgeprägte Erfahrung in einer Vielzahl von Sektoren, unter anderem im Bergbau, in der Chemieindustrie, im Gesundheitswesen, im Einzelhandel, in der Pharmaindustrie, im Hinblick auf IT-Hardware, Software, Plattformen sowie sonstigen IT und High Tech Produkte und Dienstleistungen, Private Equity und in der Luft- und Raumfahrtindustrie.