DICO FORUM 2021

Vielen Dank!

„Compliance im New Normal – Was kommt? Was bleibt?“ war in diesem Jahr das Motto unseres DICO Forums 2021. Über 250 virtuell zugeschaltete Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten aus einer Vielzahl an aktuellen Themen und „Dauerbrennern“ wählen. In einem sehr kurzweiligen und spannenden „One-on-One“-Interview mit Vorstandsmitglied Markus Jüttner, berichtete Martin Porwoll seine ganz persönliche Sichtweise zum Umgang mit Whistleblowern in Deutschland und erklärte, warum die EU-Hinweisgeberrichtlinie mehr Input von Whistleblowern benötigt hätte. Frau Dr. Rita Pikó zeigte in ihrer anschließenden Keynote eindringlich auf, dass sexuelle Diskriminierung und Rassismus am Arbeitsplatz unbedingt als Compliance-Themen eingeordnet werden müssen und wie hoch die damit verbundenen Reputationsrisiken sind.

In seiner Keynote „Governance als Schlüssel für Nachhaltigkeit“ berichtete Hendrik Schmidt zum Thema ESG aus Investorensicht und welche Bedeutung insbesondere dem Aufsichtsrat hierbei zukommt.

In der Podiumsdiskussion zum Thema „Compliance-Gesetzgebung in Deutschland – War da was? Was erwartet uns?“ diskutierten mit Inken Brand (Drägerwerk AG), Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Kubiciel (Universität Augsburg), Dr. Anna-Maija Mertens (Transparency International Deutschland), Dr. Martin Petrasch (Siemens AG) und Dr. Christoph Klahold (BMW AG) verschiedene Stakeholder zu den Gesetzesinitiativen der großen Koalition. Man war sich einig, dass es besser aufeinander abgestimmte Gesetze geben muss und es nicht unbedingt ein Mehr an Gesetzen braucht, damit Compliance in Deutschland voranschreiten kann. Vielmehr müsse die Politik beim Gesetzgebungsprozess auch eine Beteiligung der Stakeholder durch ausreichend lange Stellungnahmefristen ermöglichen.

Ferner konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an zwei Tagen aus 15 verschiedenen Workshops wählen, die u.a. folgende Themen abdeckten:  „Dark Patterns“, „Das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz“, „Die EU-Hinweisgeberrichtlinie“, „Richtlinienmanagement“, „Interne Untersuchungen während der Pandemie“, „Digitale Ethik“, „Auswirkungen des § 261 StGB auf privilegierte Güterhändler“, „Ein Jahr Schrems II“, „China und USA: Exportkontrolle und Sanktionen“, „Compliance-Defense im Kartellrecht“ sowie weitere spannende Schwerpunkte der DICO Arbeitskreise.

Wir möchten uns bei allen Referentinnen und Referenten, unseren Marktplatzpartnern und natürlich den Teilnehmerinnen und Teilnehmern für diese tolle Veranstaltung bedanken, die zwar noch weit weg vom gewohnten DICO FORUM war, aber immerhin schon wieder einen Vorgeschmack geben konnte, was Sie im nächsten Jahr erwarten wird.

Wir hoffen Sie persönlich am 27. und 28. September 2022 zu unserem 10jährigen Jubiläum beim DICO FORUM in Berlin begrüßen zu dürfen.

Mitglieder finden die Präsentation zur Mitgliederversammlung, den Jahresbericht sowie die Folien zu den Vorträgen im Intranet.